Smoothie Maker – Gesunde Drinks für Zwischendurch herstellen

Smoothie Maker

Mit dem Profi Smoothie Maker ist das Mixen von Vitamin-Shakes möglich. Die Shakes werden von Sportlern gerne getrunken, weil sie schnell neu Energie liefern. Die Behälter des Gerätes haben ein begrenztes Fassungsvermögen, 600 ml reichen für drei bis vier Personen.

Anti-Rutsch-Füße am Artikel verhindern das Wegrutschen des Gerätes beim Arbeiten. Aus frischen Zutaten, die zum Beispiel im eigenen Garten umweltgerecht angebaut worden sind, lassen sich in Sekunden Smoothies mit einer Vielzahl an Vitaminen zubereiten. Wie hoch die Zahl der unterschiedlichen Vitamine ist, bestimmt jeder durch die Auswahl der Zutaten selbst. Je vielseitiger die Zutaten sind, desto abwechslungs- und vitaminreicher wird der gemischte Shake.

Die Zutaten in den sauberen Behälter geben

Jetzt geht es los, alle ausgewählten Zutaten in den Behälter des Gerätes geben. Der Mixvorgang startet auf Knopfdruck, mindestens zwei verschieden Stufen der Geschwindigkeit sind bei den meisten Geräten zu finden. Nach dem Mixen einfach den to-Go-Trinkdeckel auf den dichten Mixbehälter machen. Dann kann der Shake mitgenommen werden, als umweltfreundlicher und wiederverwendbarer Ersatz für den Coffee-to-go Becher.

Smoothie zum Mitnehmen sind der Renner, unterwegs leckere Vitamine trinken und neue Energie bekommen. Ein Kühl-Akku gibt dem Shake an warmen Sommertagen die notwendige Kühlung. Unterwegs wichtige Vitalstoffe genießen liegt nicht nur bei den Sportlern im Trend der Zeit. Nach dem Genuss lassen sich die Behälter je nach Angaben des Herstellers in der Spüle oder in der Spülmaschine auswaschen.

Smooothie als Quelle für den Muskelaufbau

Je nachdem, ob Muskeln aufgebaut oder zu viel Fett abgebaut werden soll, kann der Smooothie individuell zusammen gestellt werden. Eine Erfrischung, die fast nebenbei die Muskeln aufbaut oder als Diätshake das Fett abbaut ist immer willkommen. Edelstahlmesser zerkleinern die Zutaten so schnell, dass sich die Mixergebnisse ohne Stücke sehen lassen können. Nüssen oder Gewürze können in dem praktischen Gerät ebenfalls zerkleinert werden.

Milchshakes bekommen nach dem Zerkleinern der Eiswürfel im Gerät eine eiskalte Note. Die Sicherheitsabschaltung funktioniert automatisch und zeigt an, dass beim Zerkleinern eine Pause eingelegt werden muss. Mit einem Eigengewicht von 1 Kilogramm oder 1,5 Kilogramm lassen sich die Geräte leicht von einem Standort zum anderen befördern. Edelstahlgeräte fallen durch die glänzende Optik angenehm auf.

Smoothie Maker für den Sport oder das Büro

Gesunde Ernährung wird immer beliebter, wer auf das Essen in der Kantine angewiesen ist, kann es durch einen schmackhaften Vitamin-Shake aufwerten. Nach Feierabend geht es ins Fitness-Studio, erneut kann der Shake den wichtigen Energie-Schub für ein erfolgreiches Training geben. Wenig Platz nimmt das Gerät n der Küche ein (Quelle: https://smoothieheld.de/)

Mehr Wirkung zeigen die vitaminreichen Shakes, die in dem kleinen Gerät hergestellt werden können. Kinder, die nur ungerne Obst essen, sind oft für den Shake leichter zu begeistern. Mix & Go Produkte kommen der ganzen Familie oder der Wohngemeinschaft zugute.

Fazit

Tag für Tag können Mix & Go Produkte mit dem Gerät hergestellt werden. Die Zutaten lassen sich individuell zusammen stellen. Jeder sucht sich die Lieblingszutaten aus und erhält den Wunsch-Shake. Mix & Go Shakes lassen sich mit ins Büro oder zum Sport nehmen. Der umweltfreundliche Mixbecher mit to-go Mixdeckel kann ausgewaschen und wiederverwendet werden.

Drohnen Test 2019 – Überblick über drei DJI Drohnen und die Hubsan Zino

Die folgende Liste enthält drei von DJI vertriebene Modelle der Kategorie Mavic und den Hubsan Zino Quadrocopter.
Ob Bastler, Drohnen-Enthusiast oder Unternehmer, eine dieser Drohnen erfüllt mit Sicherheit Ihre Bedürfnisse.

Wir unterstützen Sie dabei, eine kluge Entscheidung zum Kauf der richtigen Drohne zu treffen. Wichtig hierbei ist außerdem, dass sie sich vorher ausführlich informiert haben und außerdem einige Drohnen-Testberichte gelesen haben.

Drohne in Action

Mavic 2 Pro (1.499 EUR) versus Mavic 2 Zoom (1.249 EUR)

Diese beiden Modelle sind verglichen zu ihrem Vorgängermodell stark verbessert worden. Die Flugleistung beider Modelle ist exakt gleich. Beide bleiben bis zu 30 Minuten in der Luft und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 72 km/h. Sie zeichnen beide hochauflösende 4K Videos mit einer Bitrate von 100 MBit/s auf. Darüber hinaus besitzen sie die intelligenten Merkmale wie ActiveTrack 2.0 und Hyperlapse. Der größte Unterschied zwischen der Pro und der Zoom liegen in der verbauten Kamera.

Die Mavic 2 Zoom zeichnet sich, wie der Name vermuten lässt, speziell durch ihr einzigartiges Zoom-Objektiv aus. Dieses besitzt eine Brennweite von 24 bis 48 Millimeter. Ein zwei-fach-Zoom ermöglicht Ihnen wesentlich dynamischere Perspektiven und eine verlustfreie 4x Zoom Aufnahme von Videos in Full HD Qualität. Darüber hinaus unterstützt die Mavic 2 Zoom einen einzigartigen Bildmodus namens Dolly-Zoom auch bekannt als Vertigo-Effekt. Zusätzlich verarbeitet die Drohne durch ihre Super-Resolution Funktion, Aufnahmen zu einem superauflösenden Foto mit 48 Megapixeln.

Die Mavic 2 Pro bietet außergewöhnliche Detailgenauigkeit und Qualität, dank der mit Hasselblad entwickelten 20 Megapixel Kamera. Mithilfe eines größeren Sensors und eines Objektivs mit 28 mm kann ein ISO Wert von 12800 erreicht werden. Durch eine einstellbare Blende und dem großen Sensor sorgt die Mavic 2 Pro speziell bei dunkleren Umgebungen für brillante Aufnahmen und präzise Farbwiedergabe. Sie kann mehr als eine Milliarde Farben aufzeichnen, während die Mavic 2 Zoom lediglich 16 Millionen Farben aufzeichnet.

Zusammenfassung:

Die Mavic 2 Pro bietet sich an um Bilder und HDR-Videos mit exzellenten Details und atemberaubender Schärfe zu machen. Wenn Sie hingegen Wert legen auf eine Drohne mit weitem Zoom und schneller Fokusfunktion, dann ist die Mavic 2 Zoom das richtige Modell für Sie.

Mavic 2 Enterprise (2.299,00 EUR) – der Traum industrieller und kommerzieller Anwender

Die Mavic 2 Enterprise orientiert sich stark an der Mavic 2 Zoom und besitzt die gleichen technischen Vorteile inklusive dem zweifachen Zoom. Der große Vorteil der Mavic 2 Enterprise ist die Vielzahl an Erweiterungsmodulen. Diese machen die faltbare Kameradrohne zur maßgeschneiderten Lösung für wahre Profis. Bisher bietet die DJI folgendes Zubehör für die Drohne an:

1. M2E – Scheinwerfer
2. M2E – Kollisionswarnlicht
3. M2E – Lautsprecher
4. + (Alternatives Modell mit Thermalkamera)

Aufgrund dieser Features eignet sich die Drohne im industriellen Bereich für die Seenotrettung und Brandbekämpfung. Des Weiteren findet Sie Einsatz bei der Inspektion von Hochspannungsleitungen, Sendemasten und Brücken.

Die beste Alternative für den Privathaushalt – Hubsan H117S Zino (ca. 300 EUR)

Die preiswerte Alternative zur DJI Mavic Air könnte der Hubsan H117S Zino werden. Er besitzt ähnliche Eigenschaften wie die DJI und kostet weniger als die Hälfte. Wenn es um Verbraucher-Drohnen geht, konnte bisher niemand DJI das Wasser reichen. Jetzt stehen sie vor der Konkurrenz einer chinesischen Marke namens Hubsan.

Hubsan bietet eine Drohne namens Zino an, die mit einer Weitwinkelkamera geliefert wird. Diese kann in 4K-Auflösung bis zu 30 Bilder pro Sekunde aufnehmen und wird durch einen Kardanrahmen stabilisiert. Die 700 Gramm schwere Drohne fliegt mit einer Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h und hat die Kapazität für 20 Minuten in der Luft zu bleiben. Sie unterstützt auch automatisierte Funktionen wie einen visuellen Verfolgungsmodus. Es klingt genauso wie das, was DJI anbieten würde, oder?

Die Drohne ist ohne Frage eine perfekte Alternative für Privatpersonen und eindeutiger Sieger im Preis,- Leistungsverhältnis. Sie besitzt allerdings einige Schwachstellen und eignet sich eher als Äquivalent zur DJI Spark Mini-Drohne als zur Mavic 2 Pro, Zoom oder Enterprise. Denn bei der Reichweite (750 m), der Bedienbarkeit und der Qualität der Fotos bleibt die Hubsan H117S Zino deutlich hinter ihren Erwartungen.

Casino Bonus Angebote im Tipico Casino

Sie wollen im Casino spielen, aber nicht reisen oder Leute treffen? Probieren Sie das Tipico Casino aus und finden Sie alle Ihre Lieblingsspiele auf der gleichen Website. Mit einem Thema, das sich auf den Raum und die Planeten konzentriert, werden Sie sich wie in den Sternen fühlen, egal ob Sie auf Ihrem Computer oder auf Ihrem Smartphone spielen. Quelle: https://www.sportwetten.net/casino/deutschland/

Die verfügbaren Spiele

Beim Tipico Casino haben Sie die Wahl zwischen mehreren Spielkategorien. Magst du Spielautomaten? Gorilla Go Wild, Great 88 oder Medusa II? Unter den 250 angebotenen Modellen finden Sie diejenige, die Ihnen gefällt. Bist du eher ein Brettspieler? Entdecken Sie neue Spielerlebnisse mit Roulette, Blackjack und Pokerspielen. Du hast auch die Möglichkeit, mit Live-Händlern zu spielen. Vergiss nicht, die Video-Poker-Maschinen mit ihren 6 Varianten, darunter Deuces Wild oder Jack or Better Deluxe, zu besuchen. Sie haben auch Registerkarten für Mikrowetten und VIP-Spiele, mit denen Sie wetten können, was Sie wollen. Eine letzte interessante Kategorie, Actionspiele. Sie haben die Wahl zwischen Keno-Spielen, Pferdewetten und vielen anderen kleinen Spielen.

Willkommensbonus und Werbeaktionen

Nutzen Sie wie andere Online-Gaming-Plattformen die Vorteile der Ihnen zur Verfügung stehenden Boni, um die Website zu entdecken. Sie können zwischen drei verschiedenen Angeboten wählen:

  • 50% Cashback auf Ihre ersten drei Einzahlungen.
  • 2000 Euro Bonus auf Ihre erste Einzahlung, wenn sie mindestens 500 Euro beträgt.
  • 400% Bonus auf Ihre ersten drei Einzahlungen.
  • Sie können auch den Aktionskalender einsehen, um die täglichen Cashback-Bonusangebote zu nutzen.

Kundenbetreuung

Haben Sie eine Frage? Eine Beschwerde? Sprich also mit den Beratern, die jeden Tag von 7 bis 3 Uhr morgens zur Verfügung stehen. Sie haben auch Zugang zu häufig gestellten Fragen und einem Live-Chat, der Ihnen manchmal Treueprämien einbringen kann.

Zahlung und Auszahlung

Sie können eine Einzahlung von mindestens 25 Euro tätigen und Ihre Gewinne ab 100 Euro abheben. Anfragen werden innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

Um Ihre Transaktionen durchzuführen, könnte nichts einfacher sein. Visa, Mastercard, Visa Electron und Maestro werden akzeptiert. Sie können auch mit TicketSurf und Cashlib Prepaid-Tickets sowie per Banküberweisung bezahlen.

 

Wie hoch sollte man die Kosten für Solarmodule kalkulieren?

Private Photovoltaikanlagen sind zugänglich. Sie kosten nur einen guten Gebrauchtwagen: ab 5.000€. Wenn Sie mehr wissen wollen, finden Sie hier alle nützlichen Informationen! Basierend auf einer aktuellen Auswertung von mehr als 250 Angeboten von Solartechnikern geben wir einen Überblick über die Ist-Kosten einer Photovoltaikanlage, die für kleine und große Anlagen klar unterschieden werden kann. Darüber hinaus werden wir uns mit der anstehenden Preisdifferenzierung für Photovoltaikanlagen befassen, Ihnen zeigen, welche Preisspanne akzeptabel ist und welche Preisfaktoren Sie berücksichtigen sollten.

Durchschnittliche Kosten von Photovoltaikanlagen

Die Erfahrung zeigt, dass kleine Photovoltaikanlagen mit weniger Leistung etwas teurer sind als große Anlagen mit mehr Leistung. Die Kosten pro kWp, die sich aus der Summe und Gesamtleistung des Systems ergeben, sind ein Beweis dafür. Kleine Photovoltaikanlagen von 3 bis 4 kWp kosten im Durchschnitt zwischen 1.700 und 1.600 Euro pro kWp (netto). Großanlagen von 8 bis 10 kWp sind mit 1.400-1.300 Euro pro kWp (netto) etwas günstiger.

Eine Anlage mit einer Leistung von 3 bis 10 kWp (Kilowatt peak) hat sich als die übliche Größe von Privathäusern etabliert. Mit einer Photovoltaikleistung von 1 kWp kann sie zwischen 950 und 1.200 Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren. Dafür benötigt die Photovoltaikanlage rund 8 Quadratmeter Dachfläche für Solarmodule. Eine private Photovoltaikanlage für die häusliche Nutzung kostet je nach Anlagengröße durchschnittlich zwischen 5.400 und 13.300 Euro (netto zuzüglich Steuern). Installations- und Inbetriebnahmekosten sind im Preis inbegriffen.

Diese Preisdifferenzierung ist in vielen Lebensbereichen zu beobachten. So sind beispielsweise größere Wohnungen in Bezug auf den Quadratmeterpreis günstiger als kleinere, obwohl die ganze Wohnung letztlich teurer ist.

Details zu den Kosten von Photovoltaikmodulen

Die Kosten einer Photovoltaikanlage bestehen aus mehreren Komponenten:

  • Solarmodule
  • Umrichter
  • Montage und Installation
  • Speicherung von Solarenergie (optional)
  • Betriebskosten für Wartung und Reinigung

Rund drei Viertel aller Kosten sind Materialkosten für Solarmodule, Wechselrichter, Montagesysteme, Solarkabel und andere Systemkomponenten. Die folgende Tabelle zeigt den Preis einer kristallinen Photovoltaikanlage (<30 kWp) bezogen auf den Kostenanteil. Inzwischen sinkt der Anteil der Module am Systempreis aufgrund weiterer Preissenkungen bei Photovoltaikmodulen. BOS bedeutet „System Balance“, d.h. andere Systemkomponenten.

Bonuskosten der Solarmodule

Solarmodule, die zusammen den sogenannten Solargenerator bilden, bleiben der wichtigste Kostenfaktor einer Photovoltaikanlage (<50% der Installationskosten). Monokristalline und polykristalline Module unterscheiden sich von Dünnschichtmodulen. Dünnschichtmodule sind auf dem Markt jedoch fast irrelevant.

Aufgrund unterschiedlicher Produktionsprozesse und besonderer Eigenschaften gibt es Preis- und Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen Typen. Die Anschaffungskosten der Module liegen nun unter 500 Euro pro kWp. In den letzten Jahren sind Solarmodule immer wirtschaftlicher geworden. Der Preisrückgang erklärt sich aus dem starken Wettbewerb zwischen den Herstellern, dem starken Wettbewerbsdruck aus China und dem Anstieg des Produktionsvolumens, da die Modulkosten mit zunehmender Produktion sinken (Skaleneffekte).

Investitionskosten

Die meisten Haushaltsgeräte werden mit Wechselstrom betrieben. Da die Photovoltaikmodule Gleichstrom erzeugen, muss der Strom umgewandelt werden. Zu diesem Zweck wird ein Wechselrichter installiert. Eine Photovoltaikanlage benötigt in der Regel einen Wechselrichter, während große Solaranlagen mehrere Wechselrichter benötigen können. Die Kosten eines Wechselrichters sind abhängig von der gewünschten Leistung. Insgesamt machen sie etwa 20% der Gesamtkosten aus. Je nach Größe der Anlage können die Kosten zwischen 800 und 2.000€ liegen.

Können wir heutzutage überhaupt noch ohne Plastik leben?

PlastikmüllEin Leben ohne Plastik, fast unvorstellbar. Aber es wird immer mehr zu einem Umweltproblem. Lasst uns die Folie für einen Monat anzünden: Wie werden Sie in Zukunft damit umgehen?

Bist du jetzt vor deinem Computer? Haben Sie ein Smartphone in der Hand oder reisen Sie mit dem Zug durch das Land? Eine Flasche Wasser auf dem Tisch, die Lunchbox im Mülleimer? Kunststoff ist überall und in großen Mengen erhältlich.

Seit mehr als 100 Jahren ist Kunststoff ein erfolgreiches Produkt. Es ist leicht, vielseitig und preiswert und sehr praktisch. Die Nutzung macht Gebäude energieeffizienter und die Produktion hinterlässt oft einen geringeren ökologischen Fußabdruck als die scheinbar nachhaltigeren Alternativen. Sie leistet eine wichtige Arbeit in der Medizin, aber der Übergang zur Digitaltechnik ist ohne Kunststoffe nicht denkbar.

Aber auch Kunststoffe haben erhebliche Nachteile: Erdöl, eine begrenzte Ressource, wird konsumiert; ein bedeutender Teil des plastischen Lebens landet am Ende seines Lebens in der Natur – Meere, Strände und Flüsse werden von unreinen Flecken befreit, der Kreislauf wird für Hunderte von Jahren unterbrochen; Tiere sterben an Schmerzen, weil sie denken, dass Plastikpartikel Nahrung sind; und Plastik kann uns auch gefährden, wenn Mikrokunststoffe durch Trinkwasser oder Nahrungsaufnahme in unseren Körper eindringen.

joghurtbecherBilder von riesigen Plastikinseln in den Ozeanen und Videos vom Tauchen inmitten von Plastikwolken haben das Thema auf die internationale Bühne katapultiert. Selten gab es ein so großes Bewusstsein dafür, dass Kunststoff ein Umweltproblem ist. Die ersten Länder haben bereits reagiert: Im Jahr 2021 wird Costa Rica als erstes Land der Welt auf Einweg-Kunststoffe vollständig verzichten. In Frankreich sollen bis 2020 alle Kunststoffgeschirrteile verboten sein, auch in Großbritannien und einigen Städten Nordamerikas. Mikrokunststoffe sollten in Neuseeland bis Ende dieses Jahres in der Kosmetik verboten werden. In Deutschland haben mehrere Supermarktketten die Initiative ergriffen: Sie haben Plastiktüten oder Plastikstrohhalme aus ihrem Sortiment genommen und sich ehrgeizige Ziele zur Einsparung von Verpackungsmaterial gesetzt. Darüber hinaus prüft die EU derzeit Möglichkeiten, den Einsatz von Kunststoffen zu reduzieren, beispielsweise durch Verbote oder Steuern.

Ist Ökostrom durchschnittlich teurer als nicht erneuerbare Energie?

Wer ist diese Suche nach einem neuen und besonders günstigen Stromanbieter, der zusammenkommt, aber auch weltweit, um den so genannten Ökostromtarif zusammenzuführen. Die meisten von ihnen sind jedoch von diesem Wort als Pendel mehr oder weniger entmutigt.

Denn ab diesem Zeitpunkt wie bisher sowohl mit dem aktuellen Register des ersten Mal als auch mit dem Bieterwechsel schadet dies diesem konventionellen Fluss (Atomstrom), wenn er geschmiert wird, günstiger als der grüne Fluss. Aber das ist nicht richtig und um zu beweisen, dass Sie sich irren, möchten wir hier von Zeit zu Zeit ein Vorurteil zugunsten dieses Flusses klären.

windräder

Stetiger Anstieg der Strompreise

In den letzten Jahren war es sehr leicht zu erkennen, dass es Veränderungen in der gleichen Größenordnung wie die monatlichen Veränderungen der Strompreise gegeben hat. Entscheidend dabei ist, dass die Stromanbieter die Kosten für den Endverbraucher einzeln ändern. Gleiches gilt, ohne Steuern, Abgaben oder Gebühren auf Preiserhöhungen zu erhöhen. Es wird daher empfohlen, Kunden, die nicht im Vertrag enthalten sind, oder nur eine vereinbarte Mindestlaufzeit nach der Traktion sowie aktuelle monatliche Preise für die Forschung zu bevorzugen. Die Erfahrung zeigt, dass ein Vergleich zeigt, dass Anbieter wie ENTEGA mit Strom- und Gaspreisen billiger sind als reine Stromanbieter.

Besteuerung von Ökostrom

Wir hören oft von dieser Steuer auf Ökostrom, auch im Zusammenhang mit Ökostrom. Nach Ansicht vieler Endverbraucher würde diese virtuelle Steuer den Ökostrom so teuer machen. Aber das ist ein schwerer Fehler, denn die Besteuerung von Ökostrom basiert auf dem Erneuerbare-Energien-Gesetz und dient dem Klima- und Umweltschutz. Diese EEG-Steuer stellt auch sicher, dass der Stromversorger die höchsten Kosten erhält, während er gleichzeitig Ökostrom produziert. Die Europäische Union stellt daher sicher, dass dieser Ökostrom subventioniert wird. (Quelle: Ist Ökostrom teurer als Atomstrom?)

Hinweis: Für die Kunden gibt es daher keinen Nachteil hinsichtlich des Vorteils, den dieser Stromversorger bereits zu niedrigen Preisen zugunsten von Ökostrom anbieten kann.

Woher kommen die Vorurteile?

Wenn wir wie Sie schießen, ohne nach Ihnen durch zwei teilbar zu bleiben, lehnen Sie sich schnell ab, und dieser Ökostrom kann völlig teurer sein als Atomstrom. Woher kommen diese Vorurteile? Die Betreiber dieser Kernkraftwerke haben durch ihre Zusammenschlusserklärungen dafür gesorgt, dass Ökostrom mehr Stromschwankungen aufweist. Andererseits hat die Europäische Union bereits erfunden, dass dieser Verbrauch an Kernenergie weiter steigen wird. Allerdings liegt der Ökostrom bereits auf einem Preisniveau, das nicht vor 2040 erwartet wird und das sich von dem unterscheidet, was angenommen wurde.

Wenn Sie also Strompreise vergleichen, steht es Ihnen frei, Tarife zu akzeptieren, bei denen Ökostrom verfügbar ist. Weil es nicht nur die Brieftasche, sondern auch die Umwelt schützt.